Ein Leuchtturm an einer Küste.

Heilpraktiker für
Psychotherapie

Michael Alkemper

Supervision & Fallsupervision

Supervision in der psychosozialen Arbeit und in der Kinder- und Jugendhilfe

"Wir können in unserer Arbeit nur so gut sein, wie es uns selber geht."

Etwas "holprig" formuliert gilt dieser Satz für Menschen, die in psychosozialen, pädagogischen und sozialen Einrichtungen täglich ihre Arbeit verrichten. Diese Arbeit ist immer eine große Herausforderung an die eigene Person. Die Erwartungen, die Patienten, Kunden oder Klienten an uns stellen, sind persönlicher und oft tief greifender als in anderen Berufen.

Regelmäßige Supervision erhöht die Qualität der eigenen Arbeit. Anhand der eigenen "Fälle" sein Verhalten zu reflektieren, eigene innerpsychische Anteile und deren Konfliktpotenzial in der Arbeit zu erkennen und Handlungsalternativen zu entwickeln, ist häufig bereichernder für die tägliche Arbeit als viele Stunden theoretischer Fachfortbildungen.

Oft lösen Menschen und ihrer Erwartungen an uns Reaktionen hervor, die unsere Arbeit einschränken. Wir lassen uns durch Biografien Anderer persönlich berühren und verlieren vielleicht den "professionellen Blick". Eigene innerpsychische Anteile beeinflussen die Art, wie wir den Kontakt mit unseren Patienten, Klienten oder Kunden gestalten. Die Arbeit mit Menschen konfrontiert uns mit den eigenen Emotionen. Freude, Trauer, Wut, Angst, Ekel, aber auch Gefühle von Hilflosigkeit, Retter-, Macht- und Größenfantasien bis hin zum Verliebtsein und erotischen Gedanken und Gefühlen - all dem begegnen wir im Kontext unserer sozialen, therapeutischen und pädagogischen Arbeit. Und das ist vollkommen normal. Wichtig ist der professionelle Umgang mit den eigenen Emotionen und den aus ihnen resultierenden Reaktionen und Verhalten. Das Ausagieren der eigenen, bewussten oder unbewussten innerpsychischen Anteile an den Menschen, denen wir im Beruf begegnen, ist nicht nur unprofessionell, sondern kann auch zu eskalierenden Konflikten und großen Belastungen bis hin zu Retraumatisierungen oder psychischen Dekompensationen bei den Betroffenen führen.

Die berufliche Erfahrung und Qualifikation, die sich aus der Reflexion eigener Emotionen und eigenen Verhaltens entwickeln kann, ist von unschätzbarem Wert für die berufliche Arbeit. Sich selbst in seiner Arbeit mit Supervision bzw. Fallsupervision kennenzulernen gibt Sicherheit und verringert Stress und Belastungen im beruflichen Alltag. Entlastung stärkt unsere Gesundheit. Geht es uns gut, können wir gut für Andere sein. Regelmäßige Fall-Supervision ist von großem Wert für das Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) in psychosozialen, therapeutischen und pädagogischen Einrichtungen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe.

Supervision und Fallsupervision vor Ort und online.

Ich biete Supervision bzw. Fallsupervision in Form von Gruppensupervision und Einzelsupervision vor Ort oder als Online-Supervision an.

Vorteile der Online-Supervision

Es ist nicht planbar, wann eine Supervision im beruflichen Alltag notwendig ist. Oft ist es so, dass ein aktueller Bedarf an Supervision besteht, der nächste Supervisionstermin jedoch erst in sechs Wochen stattfindet und die Frage nach hinten gestellt oder die eventuelle Belastung ausgehalten wird. Online-Supervision bietet den Vorteil, zeitnah auf den aktuellen Bedarf der Mitarbeiter reagieren zu können. Die Online-Supervision bzw. -Fallsupervision als Gruppen-, Team- und Einzelsupervision lässt sich kurzfristig ohne Aufwand in den Arbeitsalltag integrieren.

Anfragen für Supervisionstermine richten Sie bitte an

Anfragen für Supervisionstermine richten Sie bitte an

Michael Alkemper
Heilpraktiker
(Psychotherapie)

B.A. im Bereich Social-, Healthcare- and Education-Management
Staatlich anerkannter Ergotherapeut

Faldernstr. 1
26789 Leer

E-Mail: info@michaelalkemper.de
Telefon: 0491 79694739
Mobil: 0176 91408978

Telefonzeiten:
Dienstag bis Freitag
von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Bitte haben Sie Verständnis, wenn ich nicht immer umgehend auf Ihren Anruf reagiere. Ich rufe Sie zeitnah zurück. Therapiesitzungen erfolgen nach Absprache, selbstverständlich auch außerhalb der o. g. Zeiten.

Bitte haben Sie Verständnis, dass Termine nur nach telefonischer Absprache vergeben werden.


Pfeil nach oben